Archiv der Kategorie: Malerarbeiten

Maler Endspurt

Unsere Maler von Jens Hardt haben nochmal richtig Gas gegeben. Teilweise mit 7 Leuten auf der Baustelle, um rechtzeitig alles fertig zu bekommen. Unter Robert unserem Lieblingsmaler von Jens (die anderen sind auch gut, keine Frage!) wurde im Keller nochmal alles gegeben.

 

Robert vom Team Hardt

Robert vom Team Hardt

Eigentlich wollten wir den Keller selber machen. Aber da wir einen Raum recht schnell mit Regalen zu stellen werden, wollte ich den noch von Jens und seinem Team machen lassen. Selber machen ist zeitlich einfach nicht drin. Da hat Jens einen echt guten Preis gemacht und dann dachte ich mir…mhh vielleicht den anderen großen Raum auch noch…und dann bleibt ja nur noch ein Raum zum selber…ach egal… Jens! Mach den ganzen Keller!

Der gesamte Keller ist jetzt gespachtelt und geschliffen und mit Malervlies versehen. Nur streichen machen wir selber. Allein durch das weiß vom Vlies ist der gesamte Keller VIEL heller. Selbst der Raum mit dem Lichtschacht ist jetzt einigermaßen hell, weil die Wände viel mehr Licht reflektieren. Hat sich gelohnt!

Streichen werden wir den Keller aber nicht in RAL9003 Signalweiß, sondern in einem Reinweiß. Hier zählt jeder reflektierte Lichtstrahl.

Keller 1

Keller 1

Keller 2 - Mit Lichtschacht viel Heller in weiß

Keller 2 – Mit Lichtschacht viel Heller in weiß

Gästezimmer/Büro

Gästezimmer/Büro

Flur

Flur

Super Leistung vom gesamten Malerteam. Freitag werden Robert und Co noch die letzten Arbeiten machen. Wohnzimmer muss noch gestrichen werden und … das Drama mit dem Grünton … Robert hasst uns dafür glaube ich bald … oder für die Flecken, die ich beim Parkett Kleben gemacht hab. Den Kleber hat man irgendwann überall (ICH HAB AUFGEPASST!) und dann ist was an der Hose und dann ganz schnell an der Wand.

Grün…die Küche soll eine grüne Wand bekommen und mein Büro auch. Erst hat Jens die falschen Farben bestellt und damit wurde gestrichen. Sieht eigentlich gar nicht so schlecht aus, nur sehr grell. Dann korrigiert auf die richtige Farbe…aber die sieht total künstlich aus. Zitat Iris: „Das ist ne Kindergartenfarbe“. Auf der 5cm x 5cm Farbkarte war die Farbe nicht schlecht…

Naja, Freitag muß ne Entscheidung da sein. Das hier sind die bisherigen Versuche:

Grelles grün im Büro

Grelles grün im Büro

Macht auf jeden Fall wach. Momentan tendiere ich dazu die Farbe so zu lassen. Iris kann sich damit nicht so anfreunden. Ich warte noch Iris‘ Experiment in der Küche ab und werde dann wohl bei dem Grün bleiben. Mit Bilderrahmenoptik sieht das sicher gut aus.

Zu platt…

…deshalb ohne viel Text nur ein paar Fotos.

Kind 1

Kind 1

Die Dehnungsfugen haben mir ein wenig Sorgen gemacht. Eigentlich wollte ich Aluprofile nehmen. Sehen zwar nicht so toll aus, aber man muss nicht genau schneiden. Da war ich mir nicht sicher, ob ich mir das zutraue. Denn bei Korkleisten muss man sehr genau schneiden, damit es gut aussieht. Und ich muss sagen, die Entscheidung war absolut die Richtige. Bin sehr zufrieden mit dem sehr geraden Zuschnitt. Sieht aus, wie vom Parkettlegeprofi. Bin schon ein wenig stolz auf das Ergebnis.

Dehnungsfuge

Dehnungsfuge

Das Schlafzimmer fertig. Früher wären die Risse und Astlöcher Abfallholz geworden. Heute nennt man das Rustikal, Ursprünglich, Natur und wir finden es super. Sieht wirklich toll aus unser Parkett, ließ sich sehr gut verarbeiten und ist mit 11mm Höhe super für Fußbodenheizung geeignet. Wer noch ein Schnäppchen machen möchte: Bei Casando für 27,90€/m2. Günstiger geht es mit Echtholzparkett wohl nicht.

Es gibt bisher exakt drei Stellen, wo Nut und Feder der schmalen Seite nicht ineinander wollten. Es ist ein kleiner unschöner Spalt geblieben. Mit dem Zugeisen war da auch nichts zu machen. Es war auch nicht zu sehen, warum es nicht passt. Vermutlich Materialfehler. Aber zum Glück nur drei Stellen. Ansonsten sind alle Fugen wirklich unsichtbar und man erkennt die einzelnen Dielen nur durch die Maserung/Farbe des Holzes.

Schlafzimmer fertig

Schlafzimmer fertig

Schlafzimmer fertig

Schlafzimmer fertig

Beim Türübergang zum Schlafzimmer brauchte es etwas mehr Gewicht, damit das Parkett im Klebebett bleibt. Aber so ging es dann.

Am Türübergang bedurfte es etwas mehr Gewicht

Am Türübergang bedurfte es etwas mehr Gewicht

Am Türübergang bedurfte es etwas mehr Gewicht

Am Türübergang bedurfte es etwas mehr Gewicht

Iris Reich mit Ihrer Wunschfarbe. Nach anfänglicher Skepsis gefällt sogar mir die Farbe ziemlich gut.

Iris Reich

Iris Reich

Hier und immer bei der Arbeit.

Beim einpassen

Beim einpassen

Gewicht, Gewicht, Gewicht

Gewicht, Gewicht, Gewicht

Gewicht, Gewicht, Gewicht

Gewicht, Gewicht, Gewicht

Ich habe immer drei Reihen vorbereitet. Da kommt man noch gut hinten dran. Von der Kleber Standzeit wäre wohl auch mehr drin gewesen. Die Ankleide war etwas aufwendig, weil gerade so eine Dielenbreite nicht rein passt. D.h. jede Diele zuschneiden.

Ich bereite immer drei Reihen vor

Ich bereite immer drei Reihen vor

Dehnungsfuge. Bin immer noch sehr stolz auf das Ergebnis. Man soll sich ja nicht selbst auf die Schulter…egal! 😀

Dehnungsfuge

Dehnungsfuge

Schlafzimmer fertig

Schlafzimmer fertig

Schlafzimmer fertig

Schlafzimmer fertig

Weiß ist nicht gleich Weiß!

Der erste Raum, der fertig gestrichen war, ist unsere Ankleide. Die Maler von Jens Hardt waren auch heute wieder fleißig…also heute eigentlich nur Robert. Und wieder sieht die Arbeit sehr gut aus. Wir sind total zufrieden bisher.

Als Grundfarbe für alle Wände haben wir uns für ein abgetöntes Weiß entschieden und das war gar nicht so einfach. Letzten Endes sind wir bei Signalweiß (RAL 9003) gelandet.

Jens, Robert und Kathy (alles Maler von Jens Hardt und der Chef persönlich) haben uns alle vorher schon gesagt: Einen Raum der komplett in RAL 9003 gestrichen ist, könnt ihr nicht von einem Standardweiß unterscheiden. Außer ihr habt eine Standardweiße Wand dabei, dann fällt erst auf, dass RAL 9003 eine ganze Ecke dunkler ist.

Konnten wir uns nicht so ganz vorstellen. Können ja viel erzählen. Bis heute. 🙂

Unterschied Standard- und Signalweiß

Unterschied Standard- und Signalweiß

Unterschied Standard- und Signalweiß

Unterschied Standard- und Signalweiß

Leider war es schon recht dunkel, als wir zum Fotos machen gekommen sind. Das erste Foto ohne und das Zweite mit Blitz. Die Ecken sind RAL 9003 Signalweiß und der Rest Standardweiß. Das Schlafzimmer bekommt eine andere Farbe und Bilderrahmen Optik. Im direkten Vergleich sieht Signalweiß aus, wie ein Grauton.

Hier mal Ankleide und Kinderzimmer zum Vergleich. Beide Zimmer komplett in RAL 9003 Signalweiß und es ist definitiv weiß und hat nichts mehr von einem Grauton. Ist aber nicht so grell, wie ein Standardweiß. Also genau das, was wir wollten. Sieht super aus.

RAL 9003 Kind 2

RAL 9003 Kind 2

Ankleide RAL 9003

Ankleide RAL 9003

Demnächst dann mal Fotos bei Tageslicht.

Überraschung!

Ich weiß nur nicht, ob es eine positive oder negative ist. Am Dienstag war mit unserem Bauleiter noch abgesprochen, dass das Gerüst noch mindestens zwei Wochen stehen bleibt. Unter anderem auf meinen Wunsch, weil ich noch einen Antennenmast auf dem Dach montieren muss.

Am Freitag stellen wir dann überrascht fest, dass das Gerüst verschwunden ist. Ärgerlich, weil wir jetzt nicht mehr ohne weiteres auf das Dach kommen. Die lange Aluleiter reicht gerade so mit der letzten Sprosse zur Dachrinne. Die letzte begehbare Stufe ist damit aber zu niedrig. Durchs Dachfenster in der Ankleide würde gehen. Aber die Westseite ist voll mit Photovoltaik Modulen bis zum Rand. Der Mast muss aber auf die andere Seite.

Eventuell geht es noch durch das Treppenhausfenster mit einer Leiter auf der Treppe stehend. Mal gucken, wie wir das am nächsten Wochenende machen.

Aber schön sieht es aus unser Häuschen. Wirkt ohne Gerüst größer. Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten, wie die Fensterläden oben und Brüstungsgeländer. Es gefällt uns aber jetzt schon sehr sehr gut. Aber seht selbst:

DSC00472 DSC00469 DSC00460

Finde die Bauherrin!

Finde die Bauherrin!

Die komplette Fassade ist frisch lackiert von unserem lieben und sehr kompetentem Maler Eckhard. Er hat hier wirklich gute Arbeit geleistet soweit ich das gesehen habe und beurteilen kann.

Fleißige Maler

Unsere Maler von Weberhaus sind fleißig und innen eigentlich durch alles auf Q2 zu spachteln bzw. sogar fast Q3. Das Team von Jens Hardt übernimmt dann sofort und macht fleißig weiter mit der Spachtelung auf Q3 und anbringen des Malervlieses. Es sind immer zwei bis drei Mädels und Jungs von Jens im Haus beschäftigt, so dass es auch hier sehr schnell voran geht.

Mit dem Malervlies an den Wänden sieht das ganze schon sehr wohnlich aus. Langsam wird es!

Kinderzimmer 2

Kinderzimmer 2

Links Malervlies, rechts ohne.

Kind 1

Kind 1

Ankleide

Ankleide

Schlafzimmer

Schlafzimmer

Dann haben wir mit Jens noch die Farben durch gesprochen. Nachdem wir damit schon Eckhard und Katy und auch Andreas den Fliesenleger genervt haben. Im Büro traue ich mich was. Iris hat sich auch was Besonderes überlegt und die Küche bekommt auch eine farbige Wand. Lasst euch überraschen.

Der Rest des Hauses wird weiß….Aber Weiß ist nicht gleich Weiß und auch da haben wir uns was überlegt. Das kleine Bad sollte auch mal bunt werden. Aber durch das Vordach über dem Fenster haben wir uns jetzt doch dazu entschieden die Wände erstmal weiß zu machen. Der kleine Raum wird so heller und größer wirken.

Wir sind auch hier sehr gespannt, ob uns das nachher auch so gut gefällt, wie wir uns das aktuell vorstellen.

Was sonst noch so passierte…

Solche Beiträge wird es demnächst öfter geben. Es passiert einfach zu viel und wir kommen kaum zum Blog schreiben.

Die Jungs von meinem Heizi waren gestern den ganzen Tag wieder fleißig und haben unter anderem die Unterputzkörper für die Badarmaturen im OG vorbereitet.

Zu Paul gesellt sich Paula unser frisch getaufter Warmwasserspeicher von SHWT. Lange einen passenden gesucht und dann einen sehr gut passenden gefunden. Sehr großer Doppelrohr Wärmetauscher. Durch den Doppelrohr Tauscher kann dieser in der Höhe wesentlich kleiner ausfallen und befindet sich nur im unteren Teil des Speichers. D.h. beim Aufheizen des Speichers wird nicht die gesamte Mischung durcheinander gebracht. Das heisse Wasser bleibt oben im Speicher. Fotos von Paula folgen.

Überraschenderweise war gestern jemand neues von Weberhaus da. Ein nagelneuer Mercedes Vito mit Weberhausaufschrift fährt vor. Nanu? Wer kann das sein. Andreas…unser Fliesenleger stellt sich vor… Aber ist das nicht zu früh? Der Estrich muss doch noch trocknen. „Habt ihr auch Estrich an den Wänden?“. Haha, stimmt. Er hat dann schonmal das Gästebad vorbereitet und den Estrich für die bodentiefe Dusche gemacht. Ab Dienstag werden dann die Wandfliesen angebracht. Wir freuen uns.

Unser Maler hat gestern kurzfristig abgesagt. Eine andere Baustelle muss dringend fertig gestellt werden. Er war dann aber noch kurz da, um uns den Schlüssel wieder zu geben.

Die Maler von Weberhaus waren auch wieder sehr fleißig. Dachüberstände, Vordach, etc. sind nochmal frisch drüber gestrichen und strahlen in Weiß. Innen hat Eckhard den Erker fertig verspachtelt. Dieser hat wegen der fehlenden Dachfenster erst letzte Woche seine Gipsverkleidung bekommen. Sieht super aus. Sehr sehr sympathisch übrigens unsere Weberhausmaler. Freuen uns jedes mal, wenn sie da sind.

Eckhard wollte dann schon beginnen die Holzfassade nochmal zu streichen. Diese wird zu unserer Überraschung nochmal komplett von Weberhaus gestrichen. Langsam wird klar, warum die Verschalung so teuer ist. Nach ein paar Pinselstrichen hieß es dann antreten des Bauherren. „Ist das die Farbe, die ihr wolltet?“ … und zeigt auf ein sehr dunkles Grau, fast Anthrazit / Schwarz. Äh, ne…sicher nicht. Auf den Farbeimern steht die richtige Farbe: „Steingrau“. Aber das ist definitiv nicht unser RAL7030 Steingrau. Foto folgt. 🙂 Das verschieben wir dann.