Wir bauen jetzt kein Haus mehr…

… wir bauen jetzt ein Weberhaus! Wir melden Vollzug und haben endlich, endlich, endlich einen Vertrag zum Haus unterschrieben. Unser erstes Angebot haben wir bereits im Januar bekommen. Das erste von Weberhaus Anfang Februar…jetzt haben wir Mai.

Screen Shot 2015-05-09 at 22.32.03

Unglaublich, wie lange sich so etwas hin ziehen kann. Klar, wir waren bei Vorbemusterung von Hanse-, Finger- und Weberhaus. Waren bei Adams Holzbau in Niederzissen. Aber die meiste Zeit haben wir gewartet. Angebot von Anbieter A, 1 Woche warten. Oh im Angebot sind x Fehler, noch eine Woche warten. Im neuen Angebot sind aber immer noch alte und ein neuer Fehler…1 Woche…
Hier hat wirklich kein Anbieter geglänzt. Man merkt, dass die Vertriebler im Moment allesamt nicht zu wenig zu tun haben. Richtig positiv ist hier nur Adams mit Frau Reuter und Weber mit Herrn Stark aufgefallen.

Fingerhaus hat viele Punkte bei der Werksbesichtigung gemacht und diese alle wieder nach und nach verspielt. Vorgaben ignoriert, wenn 10 Punkte zu ändern war, wurden drei umgesetzt. Dazu war das erste Angebot preislich das teuerste. Nach Vorlage des günstigsten Angebots vom Konkurrenten ging es dann plötzlich deutlich günstiger. Was zwar gut ist, aber trotzdem einen Beigeschmack hinterlässt.

Screen Shot 2015-05-09 at 22.32.22

Richtig Gas gegeben haben am Schluss Hanse Haus, Adams Holzbau und Weberhaus. Alle haben sich noch mal gut ins Zeug gelegt. Das Angebot von Adams war schwer zu vergleichen von den Kosten her, aber ungefähr auf dem Level von Weber. Hanse war eine ganze Ecke günstiger. Weber hat zwar noch mal ein wenig nachgelegt bei den Verhandlungen, aber preislich sind sie nicht an Hanse ran gekommen.

Es war am Ende wirklich ein Kopf an Kopf und keine leichte Entscheidung.

Warum haben wir uns dann trotzdem für Weberhaus entschieden? Zum einen ist da Herr Stark, immer relaxt, immer sympathisch und immer kompetent. Man merkt ihm seine Erfahrung in der Branche an. Nicht, dass die anderen Vertriebler schlecht waren.
Zum anderen überzeugt Weberhaus mit seinem Konzept. Ich bin, wie bereits geschrieben ein großer Freund der Holzfaserdämmplatte (Beitrag Dämmung), des ökologischen Bauens und der Vorstellung den gesamten Aufbau in natürlichen Materialien zu haben. Dazu kommen noch ein paar nette Boni, wie z.B. die Weberlogic Installation, usw. die bei Weber im Preis mit drin sind. Rechnet man die Boni alle raus, wären wir mit Hanse wohl trotzdem einen ordentlichen Betrag günstiger gewesen. Aber das gute Gefühl bei Herrn Stark und das Hauskonzept haben uns überzeugt.

Screen Shot 2015-05-09 at 22.32.38

Der Erker wird nicht so hoch werden!

Wirklich sehr nah dran war Frau Reuter von Adams Holzbau. Hier wären ein paar Sonderwünsche drin gewesen (sichtbare Deckenbalken im Erdgeschoss, offene Decke zum Spitzboden, …), etc. Der Wandaufbau wird nach Kundenwunsch gemacht, d.h. auch hier hätten wir unsere Holzfaserdämmplatte bekommen und das ganze Unternehmen hat einen sehr sympathischen Eindruck gemacht. Es war am Ende wirklich schwer und am liebsten hätten wir mit Weber und Adams gebaut. Aber dafür wäre das Grundstück dann wohl zu klein und vor allem das Budget. 🙂

Ich kann nur jedem empfehlen, der ein Holzständerwerk Haus bauen möchte, sich die Firma Adams Holzbau mal anzusehen. Erfahrungen vom Hausbau mit Adams kann ich nun nicht liefern, aber bis hierhin war uns Adams mit das sympathischste Unternehmen.
Weiterhin kann ich jedem Empfehlen sich von Herrn Stark von Weberhaus in der Musterhauswelt Frechen beraten zu lassen. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass man dorthin kommen wird, um zu bleiben.

Screen Shot 2015-05-09 at 22.32.54

Herr Stark hat dann noch neben der Unterschrift eine Flasche Wein und was zum Naschen bekommen und wir sind glücklich, dass wir uns endlich entschieden haben.

Es gab noch ein paar Probleme mit dem Kellerbauer, aber das bekommen wir auch noch hin. Wenn das geklärt ist, fehlt noch die Unterschrift zur Finanzierung und dann haben wir die großen Verträge beisammen.

Jetzt hoffen wir, dass wir schnell zum Architekten kommen und dann fix die Baugenehmigung haben und das Projekt so richtig ans Rollen kommt.

Und noch mal die vorläufigen Grundrisse:

Screen Shot 2015-05-09 at 22.33.20 Screen Shot 2015-05-09 at 22.33.44

7 Gedanken zu „Wir bauen jetzt kein Haus mehr…

  1. Niels

    Glückwunsch! Ich werde euer Blog weiter verfolgen. 🙂
    Ist das ein modifiziertes Balance 300? Oder ist es von Grund auf frei geplant?

    Antworten
    1. thomas Beitragsautor

      Hi Nils,

      es ist ein frei geplantes Generation 5.0. Es ist kein 5.5, da wir uns für eine traditionelle Dachkonstruktion mit sichtbaren Sparren und Pfetten entschieden haben. Aber es gibt wohl auch keine weiteren Unterschiede zwischen 5.0 und 5.5.

      Für die Aussenfassade gibt es noch eine Überraschung.

      Viel Erfolg bei eurem Weberhaus!
      Thomas

      ps: Hab euch gerade verlinkt und freue mich über einen Link bei euch.

      Antworten
  2. Malte

    Hallo! Finde es wirklich klasse, wie Ihr euer Projekt dokumentiert. Das Modell und der Grundriss sehen schon mal sehr gut aus. Auch ich habe dieses Jahr ein kleines Projekt zu bewältigen, und zwar möchte ich meinen Balkon um eine Balkonüberdachung „erweitern“ =) Mal sehen wie das laufen wird. Jedenfalls wünsche ich euch viel Erfolg, werde mit Sicherheit ab und zu vorbeischauen um zu sehen wie es voran geht. Beste Grüße

    Antworten
    1. thomas Beitragsautor

      Hi Malte,

      freut mich, dass es dir gefällt. Wir hoffen damit anderen Häuslebauern auf Ihrem Weg helfen zu können, weil wir ebenfalls sehr viele gute Tipps und Hinweise aus anderen Blogs sammeln konnten.

      Viele Grüße,
      Thomas

      Antworten
  3. Pingback: Timeline | projekthausbau.de

  4. Marco

    Hallo,

    auch wir überlegen mit Weberhaus zu bauen – allerdings bin ich mit den vorgegebenen Grundrissen etwas unzufrieden. Mal ist der Raum zu klein, mal stimmt dort etwas nicht… am liebsten würde ich frei planen lassen, hab aber keine Ahnung was das extra kostet. Kannst Du mir dazu etwas sagen was das an einem „Standard Haus“ an Aufschlag kostet?

    Viele Grüße
    Marco

    Antworten
    1. Thomas Bauherr Beitragsautor

      Hi Marco,

      wir sind von Anfang an mit eigenen Plänen bei Weberhaus (und den anderen Anbietern) aufgelaufen. Deshalb kann ich dir das nicht sagen. Generell ist es aber möglich alle Häuser nach eigenen Wünschen zu gestalten. Sprech da am besten mal mit deinem Berater an, was ihr geändert haben möchtet und er macht dir dann ein Angebot. Die Berater planen schonmal grob den Grundriss mit dir und auf der Basis wird dann das Angebot erstellt. Nach Vertragsunterschrift gehen dann Architekt und Technik in die Detailplanung und es muss ggfs. nochmal was geändert werden. Kannst du im Blog nachlesen, was es bei uns so war.

      Grüße,
      Thomas

      Antworten

Kommentar verfassen