Erste negative Erfahrung!

Und das gar nicht mit einer der beteiligten Firmen. Im Gegenteil hier sind wir bisher und nach wie vor mit unserer Auswahl sehr zufrieden.

Gestern habe ich meine neue Tauchpumpe das erste mal ausgeführt. Erst habe ich festgestellt, dass der extra gekaufte Schlauch ca. 2m zu kurz war. Auch das ist mangelnder Planung zu zu schreiben. Ich habe gedacht es würde reichen, wenn wir aus dem Keller raus in die Drainage Rohre pumpen. Aber mittlerweile war so viel Wasser im Keller (ca. 10cm), dass ich das der Drainage nicht zutrauen wollte. Also schnell im Hornbach für 40€ weiteren 1″ Schlauch gekauft. Habe von den lieben Nachbarn zig Schläuche angeboten bekommen, aber alle nur Halb oder 3/4 Zoll. Das passt nicht. Aber toll, wie man sich hilft.

Wie erwartet kommt ein ordentlicher Schwall Wasser aus dem Schlauch in den Gulli oben. Hat ganz schön Power die kleine Tauchpumpe. Allerdings bin ich dann insgesamt doch fast 3h mit dem Hooonnnd an der Baustelle, bis die Tauchpumpe langsam nachlässt. Bis zu den beworbenen 2mm Restwasser hatte ich keine Geduld. Aber man kann wieder mit normalen Schuhen im Keller laufen. Der HWR ist sogar fast trocken. Offensichtlich nicht ganz eben der Boden.

Die T.I.P. Integra 8000 Tauchpumpe kann ich bislang empfehlen. Langzeiterfahrungen habe ich natürlich noch keine. Aber das erste Abpumpen ging problemlos.

TIP Pumpe auf TIP Webseite

Zur negativen Erfahrung: Zwischendurch ist mir aufgefallen, dass meine nagelneue und bislang nur für die Baugrube benutzte Leiter aus dem Keller verschwunden ist. War wohl naiv von mir zu denken, dass keiner in einen nassen und leeren Keller geht und ich die Leiter dort für ein paar Tage lagern kann. Sehr schade und wieder was gelernt. Wird Zeit, dass die Bautüre in den HWR kommt…

 

 

Kommentar verfassen