Systembox…wir wagen es

Wir haben letzte Woche bei Systembox den Werkvertrag für eine Garage unterschrieben. Es gab ja ein paar negative Berichte über Undichtigkeiten an den Wänden und Einfahrt. Und auch ein paar an mangelhafter/unschöner Montage.

Abdichten werden wir die Wände unten dann selber und sind damit dann auch selber dafür verantwortlich. Wenn die Montage durch Scisclo mangelhaft ist, werden wir die Abnahme verweigern und Nachbesserung verlangen.

Wir haben uns eine Garage von Systembox in der Gegend angeschaut und die sah sehr gut aus. Unschön ist, dass Systembox zum ersten Angebot den Preis um 200€ erhöht hat. Angeblich wegen der neuen Mautgebühren. Diese werden für die Lieferung aber sicherlich keine 200€ ausmachen. Auch nicht so schön ist die aktuelle Lieferzeit. Die Garage kommt wahrscheinlich erst im April. Unibox Sachen ist preislich jetzt sogar einen Ticken günstiger und könnte auch schneller liefern. Allerdings fehlt uns gerade die Zeit und die Lust uns wieder mit dem Thema zu beschäftigen. Also freuen wir uns auf die Systembox Garage. Wird schon gut werden, wir berichten.

6 Gedanken zu „Systembox…wir wagen es

  1. Josch

    Na dann viel Glück. Ich würde sicherheitshalber eine Deckungszusage der Rechtsschutz vor dem Bau der Garage einholen, oder sicherstellen dass ca. 5000€ Puffer für Rechtskosten da sind. Dann kann definitiv nichts mehr schiefgehen :o)

    Antworten
      1. Josch

        Meine subjektive Meinung dazu:
        Im laufe der Jahre wurden seitens des Lieferanten Anpassungen vorgenommen. Dies betrifft die Aufbauanleitung und die Vertragsgestaltung. Diese Anpassungen sind das Ergebnis von „learning by doing“ und stellen in erster Linie eine Risikobegrenzung für den Lieferanten dar. Meines Erachtens stecken aber immer noch grundlegende Risiken in der Art der Konstruktion zum Thema Feuchtigkeit und der inneren Balkenkonstruktion. Die negativen Effekte davon brauchen etliche Jahre bis sie zum Vorschein kommen, insbesondere die Stellen welche nur nach Wegnahme der MFPlatten zum Vorschein kommen. Es hängt auch davon ab mit welchem „Wetter“ die Garge zu tun hat, das hängt stark von der Region und der individuellen Situation vor Ort ab. Die Wetterseite ist am ehesten davon betroffen.
        Deshalb der Tip, denn das bedeutet einen überschaubaren Aufwand diese beiden Dinge im Vorfeld zu berücksichtigen und gibt einem die Sicherheit im Falle des Falles gewappnet zu sein.

        Antworten
        1. Thomas Bauherr Beitragsautor

          Hi Josch,

          klingt nicht sehr erfreulich. Hab, wie beschrieben, ähnliche Dinge in anderen Blogs gelesen und werde der Abdichtung ein entsprechendes Augenmerk widmen. Werde auch regelmässig auf eintretende Feuchtigkeit prüfen.
          Die Vertragsanpassungen zur Absicherung des Herstellers anstelle einer Problemlösung sind tatsächlich schwach.

          Gibt es ein paar weitere Infos zu den Problemen, die du hast?

          Grüße,
          Thomas

          Antworten

Kommentar verfassen