Endmontage

Die Endmontage war schon am letzte Mittwoch und wir haben noch nicht berichtet. Unser sehr sympathisches Endmontage Papa/Sohn Termin um Mirko hat so schnell gearbeitet, dass man kaum hinterher gekommen ist die Ergebnisse anzuschauen.

Bei der Endmontage wurden Innentüren, Duschwand, Sanitärarbeiten, Außenwasserhahn, Fenster einstellen, kaputte Dachziegel getauscht und viele weitere Kleinigkeiten gemacht. Erstaunlich, dass die zwei so schnell durch waren, denn es war doch einiges zu tun. Weiterhin wurden die Elektro Abschlussarbeiten gemacht. D.h. bei uns alle Schalter, etc. wurden verteilt und der Mini PC für myHomeControl wurde unterm Zählerschrank montiert. Die Schalter waren alle schon auf unsere Aktoren eingelernt und mussten nur montiert und ausprobiert werden.

Unser „Smarthome“ macht noch ein paar kleinere Zicken. Verschattung der Westseite kommt zu spät. Einige Rollläden spielen nicht mit. Die automatische Nachtabsenkung der Rollläden lässt beim wieder hoch fahren ein paar Rollläden aus. Alles Kleinigkeiten die schnell behoben sein dürften. Durch den Baustress habe ich aber noch keine Zeit zum spielen gehabt.

Apropo Zeit…ich muss wieder Küche bauen…deshalb hier nur noch schnell ein paar Fotos der Endmontage. Vor allem die Innentüren machen einen riesen Unterschied. So wird langsam aus der Baustelle ein Haus.

Im Gästeduschbad hat Weberhaus 1qm Fliesen zu wenig bestellt. Kein Beinbruch, wird hoffentlich bald nachgeholt und ist auch für den Umzug nicht lebensnotwendig. Coole Bodenfliesen, oder?

Gästeduschbad

Gästeduschbad

Gästeduschbad

Gästeduschbad

Treppengeländer frei

Treppengeländer frei

Bad oben

Bad oben

Bad oben

Bad oben

Schlafzimmertür

Schlafzimmertür

Unsere Minitür zur Speisekammer

Unsere Minitür zur Speisekammer

Unsere Eingangstüre ausgepackt

Unsere Eingangstüre ausgepackt

Sieht alles sehr schön aus. Wir sind mit der Auswahl sehr zufrieden. Besonders die Innentüren sehen toll aus. Und hier sticht die Tür im Wohnzimmer mit dem Glasausschnitt heraus.

Die gelieferte Glastüre für das Arbeitszimmer war leider eine Klarglastüre und bestellt hatten wir eine mit satinierten Streifen. Auch nicht Lebensnotwendig kommt später.

Fehlen nur noch die Schiebeläden und ein paar Kleinigkeiten, dann ist Weberhaus durch. Unsere Maler von Jens Hardt müssen morgen nochmal ran. Wohnzimmer/Küche streichen, Arbeitszimmer fertig machen und Kleinigkeiten ausbessern. Läuft. 🙂

Kommentar verfassen