Pumps für die Geisha

Nachdem wir die Fußbodenheizung im Keller fertig gemacht haben (Bericht folgt), habe ich noch schnell das zweite Fundament für die Wärmepumpe gegossen. Denn morgen kommen die drei Damen aus Japan (habe noch für zwei Nachbarn mit bestellt). Der Beton soll nach 24h fest sein und jeder Sockel bekommt nur ca. 60kg an Gewicht. Dennoch werde ich noch ein paar Tage warten, bevor ich die Geisha auf ihr Podest stellen werde. Sicher ist sicher.

Der zweite Schuh ist gegossen

Der zweite Schuh ist gegossen

Es täuscht auf dem Bild. Die Fundamente sind mit der Wasserwaage und Zollstock penibel auf die gleiche Höhe gebracht. Die Fundamente sind nur etwa 2cm breiter als nötig. Ich hoffe ich hab gut gemessen. 🙂

Dann habe ich noch vorsichtig das erste Fundament von der Schalung befreit. Kleiner Tipp: Die Verschraubung der Schalung sollte man nicht bis ganz unten machen. Denn dort kommt man dann mit dem Akkuschrauber nicht mehr hin. Habe ich nicht bedacht und so musste ich vorher noch ein bisschen Platz graben.

Der erste Schuh ohne Schalung

Der erste Schuh ohne Schalung

Fundament hält erstaunlicherweise auch so ganz gut und wackelte kaum. Trotzdem sieht mir das nicht stabil genug aus. Bevor die Wärmepumpe kommt, wird innen das Kiesbett weiter erhöht und das Fundament weiter eingegraben. Ein bisschen Erde habe ich schon angehäuft.

Der erste Schuh ohne Schalung

Der erste Schuh ohne Schalung

Der erste Schuh ohne Schalung

Der erste Schuh ohne Schalung

Kommentar verfassen