Zum ersten Mal durch die Haustüre…

…und zum letzten Mal durch die Festverglasung im Flur zur Küche! Denn demnächst wird das eine Glasscheibe verhindern.

Ich habe eine schöne Mandelentzündung, pünktlich eine Woche vor der Hausstellung. Aber im Delirium bin ich noch nicht, auch wenn ihr euch gerade denkt „Was schreibt der denn da?“, denn die Überschrift stimmt.

Wir haben uns heute unser Haus angeschaut. Ich hab mich trotz dickem Kopf und böser Mandelentzündung mit Iris ins Auto gesetzt und nach 1 1/2h Fahrt hat unser lieber Projektleiter Herr Wirtz hat uns im Werk in Wenden in Empfang genommen. Ohne viel Umschweife sind wir ins Werk und direkt über die Außenwand des Büros gestolpert. Zitat Iris: „Ohhhh, guck mal wie schön das aussieht!!“

Bürowand/Wohnzimmer

Bürowand/Wohnzimmer

Kleines Bürofenster

Kleines Bürofenster

Der Mitarbeiter war noch fleissig dabei die Schalungselemente anzubringen. Nicht wenig Arbeit.

Unseren Eingang haben wir auch noch entdeckt. Natürlich sind wir auch durch die Pforte geschritten. Erstaunlich, dass die gesamte Front des Hauses nur aus einem Element besteht. Immerhin >11m. Will gar nicht wissen, was das wiegt…obwohl eigentlich will ich das doch wissen…mhh hätte ich das mal gefragt…

Eingangstür

Eingangstür

Der Erker wirkt ganz schön hoch. Aber auf den Ansichtsplänen sieht es eigentlich ganz gut aus. Wir sind gespannt, wie er in echt aussieht. Die Elemente haben aber auch schon die volle Höhe. An den Gipskartonplatten sieht man, dass das die Sparren „rein“ gesetzt werden.

Erker Seiten

Erker Seiten

Die Lichtbänder für die Zimmer oben. 153cm für Ost-Seite. 180cm Westseite. Wir hatten die Fenster auf der Westseite ja nachträglich im Zuge der Ausstattungsberatung auf 180cm vergrößern lassen.

Lichtbänder

Lichtbänder

Festglaselement für den Erker. Durch den sehr schmalen Rahmen bei der Festverglasung wirkt das Fenster ganz schön riesig. Über zu wenig Licht im Erker werden wir uns wohl nicht beklagen.

Erker Fest-Verglasung

Erker Fest-Verglasung

Die Holzfaserdämmplatten in 160mm stärke. Einer der vielen Gründe, warum wir bei Weberhaus gelandet sind. Die Dämmung und Wandaufbau sind voll ökologisch und zumindest am Haus haben wir nur natürliche Dämmstoffe. Im Keller gibt es nur wenige brauchbare Alternativen zu XPS. Herr Wirtz erklärt, dass diese als erstes komplett maschinell zugeschnitten werden. Und die Dinger sind ganz schön schwer.

Holzfaserdämmplatten 160mm

Holzfaserdämmplatten 160mm

Gibelwand mit den Zimmerfenstern. Diese zeigen leider genau auf die Nachbarbebauung. Aber so ist das halt im Neubaugebiet. Ein Blick auf nen See, das Meer, einen Wald oder am besten alles zusammen wäre natürlich schöner. Aber man kann nicht alles haben im Leben, muss man vor allen Dingen aber auch nicht.

Giebelwand mit den Zimmerfenstern

Giebelwand mit den Zimmerfenstern

Parallelschiebekipptüre für den Erker. Auch ganz schön groß. Wir sind überrascht, wie groß die Erker Elemente in echt wirken.

Parallelschiebekipptüre

Parallelschiebekipptüre

Am Ende unserer Besichtigungsrunde war die Bürowand schon komplett verschalt. Der rechte Bereich bleibt frei für die Garage. Man beachte den kritischen Blick der Bauherrin!

Bürowand fast fertig

Bürowand fast fertig

Meiner Erkältung hat es nicht unbedingt gut getan. Aber die Möglichkeit das eigene Haus im Werk zu besichtigen hat man nur einmal. Erholen kann ich mich auch morgen. Eigentlich wollte ich am Wochenende noch das Fundament für die Wärmepumpe fertig machen, bevor das Gerüst im Weg rum steht. Aber so wie es mir gerade geht, kann ich körperliche Arbeit erstmal vergessen.

Vielen Dank an Herrn Wirtz für die Führung am späten Freitag Nachmittag! Es hat sich für uns gelohnt und viel Spaß gemacht!!

2 Gedanken zu „Zum ersten Mal durch die Haustüre…

  1. Ingo

    Das ist ja lustig!
    Wir waren Mitte Dezember auch in Wenden, wo unser Projektleiter Herr Wirtz uns damals auch rumgeführt hat 😉
    Unser Haus steht inzwischen, nächste Woche kommt der Estrich.
    Hier ein Video vom Aufbau: https://www.youtube.com/watch?v=Ikr9mI22Lmw

    Die zwei Tage haben richtig Spaß gemacht. Wir sind bis jetzt mit Weberhaus sehr zufrieden, hoffentlich bleibt es so 😉
    Viele Grüße
    Ingo

    Antworten
  2. Thomas Bauherr Beitragsautor

    Hi Ingo,

    das hoffe ich für euch und für uns auch. 🙂 War schön die Wände schon mal im Werk zu begrüßen. Jetzt sind wir umso gespannter auf Freitag. Der Countdown läuft!

    Grüße,
    Thomas

    Antworten

Kommentar verfassen