Keller Werksvertrag unterschrieben

Eine schwere Geburt, aber nicht wegen unserem aktuellen Kellerbauer. Wir waren uns eigentlich schon einig mit SüdWest Keller und haben nur noch den Vertrag von unserem Bauherrenschutzbeauftragten prüfen lassen. Dieser hatte exakt zwei Hinweise:

  1. Die von SüdWest im Gespräch immer als weiße Wanne benannte Abdichtung gegen Lastfall 2, drückendes Grundwasser, sollte bitte auch als weiße Wanne im Vertrag genannt werden.
  2. Für eine weiße Wanne muß die Kellerwanddicke mindestens 25cm aus WU Beton betragen und die Kellersohle ebenso. Dies ist bei SüdWest auch nach deren Zusicherung der Fall, geht aber nicht aus der Bau und Leistungsbeschreibung hervor.

Ich habe eine wirklich freundliche Mail, es lief ja alles gut in den Verhandlungen an SüdWest geschickt, diese beiden Punkte noch zu korrigieren und das dann meiner Unterschrift nichts mehr im Wege steht. Daraufhin kam, für uns sehr überraschend, eine an unverschämtheit grenzende Mail von SüdWest. Inkompetenzvorwürfe an unseren Schutzbeauftragten inklusive. Ein gemeinsames Gespräch hat die Situation eher verschlimmert.

Daraufhin habe ich nochmal mit Bürkle und Knecht Kontakt aufgenommen, welche vorher schon mit uns in Verhandlungen waren. Außerdem habe ich noch einen neuen Anbieter ins Rennen gebracht: MB Effizienzkeller oder MB Keller. Letztere bauen wohl viele Keller für Fingerhaus und haben in entsprechenden Fingerhaus Foren gutes Feedback bekommen.

Wir waren nah dran bei Bürkle zu unterschreiben. Aber Herr Emser von MB war:

a) sehr sympathisch im Mailverkehr
b) sehr schnell im Beantworten von Mails und erstellen von Angeboten (hier sind aber alle Kellerbauer schneller, als die Hausanbieter)und c) preislich auf ähnlich günstigem Niveau, wie SüdWest bei sehr guter Leistung

Herr Evers vom Bauherrenschutzbund hatte ein paar Kleinigkeiten, die er im Vertrag stehen haben wollte:

  • Baugrundgutachten liegt vor und ist MB bekannt
  • Risiko Zufahrtswege zu Lasten MB
  • Vorgaben des Hausherstellers müssen umgesetzt werden
  • Preis als Pauschalfestpreis

Alle Punkte wurden schnell und ohne weitere Nachfragen oder Diskussionen umgesetzt. So kann es auch laufen und so gibt es auch einen Auftrag.

Wenn der Kelleraufbau und die Qualität ebenso gut ist, wie die Verhandlungen sympathisch, dann haben wir hier genau die richtige Entscheidung getroffen. Wir sind gespannt und werden berichten.

3 Gedanken zu „Keller Werksvertrag unterschrieben

  1. Pingback: Timeline | projekthausbau.de

  2. Peter K

    Hallo CATI, Iris und Thomas,
    ein sehr interessantes Bautagebuch habt ihr hier, es macht Spaß zu lesen und ich freue mich, dass bei eurem Hausbau alles einigermaßen nach euren Vorstellungen läuft.

    Admin: Kritik von Peter und Sylwia an SüdWest habe ich entfernt. Grund: Anwaltsschreiben von SüdWest

    Sylwia+Peter

    Antworten
    1. Thomas Bauherr Beitragsautor

      Hallo ihr Zwei,

      das klingt ja gar nicht schön. 🙁 Hoffe ihr kommt da zu einer für euch guten Lösung und das Südwest hier vernünftig nachbessert. Bei uns haben Sie sich kurz vor Vertragsunterschrift sehr dumm angestellt, wie beschrieben. Und beleidigend waren sie auch gegenüber unserem Bauherrenschutbzeauftragten. Wir sind froh, dass wir dadurch zu MB gekommen sind. Bisher läuft es sehr gut mit MB. Baut ihr zufällig mit Hanse?

      Haltet uns mal auf dem Laufenden mit eurer Situation. Wir drücken die Daumen.
      Thomas

      Antworten

Kommentar verfassen